Samstag, 10. Dezember 2016

Rezension | "Die Dreizehnte Fee" von Julia Adrian

"Es ist das Zeichen der Dreizehn Hexen. Der Legende nach sind sie Schwestern, von Natur aus böse." // "Erwachen", Seite 85
Reihenfolge der "Die dreizehnte Fee"-Bücher

Erwachen (1)
Entzaubert (2)
Entschlafen (3)


Meine Schreibbiografie beginnt wie die hunderter Autoren: Ich liebe Buchstaben seit ich denken kann. Schwarze Wörter auf weißem Papier, ein Hauch von Staub, das Knistern beim Umschlagen, eine verborgene Geschichte. Wie passt eine ganze Welt zwischen zwei Buchdeckel? Wie kann sie uns so sehr gefangen nehmen und fesseln, dass wir selbst nach dem kleinen Wort ENDE noch in ihr verweilen, des Nachts von ihr träumen? Bücher - sie besitzen eine ganz eigene Art von Magie. Wir werden zu Helden, zu Weltrettern, zu Liebenden. Und wenn wir ein Buch zuschlagen, dann bleibt immer ein Stück von uns in seinem Herzen zurück. Solange, bis wir uns erneut auf die Reise begeben und uns an die Stellen erinnern, an denen wir schon einmal entlanggekommen sind. Bücher. Magie und Kunst. Lasst euch verzaubern!


Die "Dreizehnte Fee"-Trilogie hat mir sehr gut gefallen. Ich liebe generell Märchenadaptionen, aber Julia Adrians Reihe ist etwas besonderes. Es gibt sehr viele interessante Wendungen und Twists zu den bekannten Geschichten und alles ist sehr viel düsterer als in anderen Geschichten - ganz so, wie viele der Originalmärchen sind. Dennoch vermittelt die Geschichte aber eine gewisse Hoffnung und sie hat etwas Magisches. Auch der Schreibstil ist irgendwie poetisch und passt sehr gut zu Märchen, ganz zu schweigen von den schönen Illustrationen.

Mir hat nicht alles gefallen - Liliths Entwicklung hat mich stellenweise zum verzweifeln gebracht und traurig gemacht und vor allem konnte ich nicht verstehen, wieso sie jemanden so sehr liebt, der sie und ihre Schwestern töten möchte, sodass mich die Liebesgeschichte nicht überzeugt hat -, aber allein schon, wie die Autorin ihre Welt und ihre Figuren aufgebaut hat, macht die Bücher lesenswert. Dazu kommt noch eine sehr überraschende Wendung im dritten Band, die alles auf den Kopf stellt und viel Potential für weitere Erzählungen eröffnet. Und auch die Nebenfiguren haben mir gut gefallen, selbst die dunkelsten, bösen Feen. Ich bin schon gespannt auf die weiteren Geschichten der Autorin - in einer Leserunde zu Band 3 hat sie gesagt, dass sie mehr über dieses Universum plant.

Insgesamt würde ich die drei Bücher mit vier Sternen bewerten; für mich war Band 2 der beste Band, vor allem, weil es hier einige Entwicklungen gab, die mir sehr gut gefallen haben, aber auch Band 1+3 sind kleine Highlights. Ich kann die Reihe jedem empfehlen, der Märchen und/oder Fantasy-Geschichten mag, die sich mit Charakterentwicklungen und Ideen wie Rache, Vergebung und auch Schicksal befassen.

Buch 1: Erwachen


Drachenmond | Taschenbuch | 212 Seiten | 15. Oktober 2015 | 978-3959911313

"Du musst sie nicht töten, um ihnen vergeben zu können. Begangenes Leid wird niemals wieder gut durch neues Leid." // Seite 112

Inhalt:
Ich bin nicht Schneewittchen.
Ich bin die böse Königin.

Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung.

»Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest.

Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.

Buch 2: Entzaubert


Drachenmond | Taschenbuch | 260 Seiten | 22. Oktober 2015 | 978-3959911320

"Wir Feen bringen schon immer Leid über die Welt. Meinst du nicht, es ist an der Zeit, ihr etwas Freude und Hoffnung zurückzugeben?" // Seite 108

Inhalt:
„Ich bin der Anfang, ich bin das Ende.“
Fünf Feen fielen unter dem Schwert des Hexenjägers. Jetzt ist es die Königin, die er jagt.
Im hohen Norden sieht die Dreizehnte Fee dem Urteil der verbliebenen Schwestern entgegen.

Und nur eine weiß das Ende, doch ihre Macht schwindet und mit ihr die einzige Chance das Rätsel um die Erweckung der gefährlichsten aller Feen zu entschlüsseln.

Sieh hin, flüstert die Königin. Lerne, was es heißt, mich zu betrügen!

Buch 3: Entschlafen


Drachenmond | eBook | 240 Seiten | 20. August 2016 | B01JZNGLOQ

"Die Geschichte geht weiter, so schrecklich weiter. Denn Liebe, so stark sie auch sein mag, heilt nicht alles, kleine Fee." // Seite 156

Inhalt:
Keine Geschichte sollte endlos währen. Es muss ein Ende geben. Es gibt immer eines.”

Die Königin der Feen steht einem neuen Feind gegenüber, der noch mächtiger scheint als alle Schwestern zusammen. Es gibt nur einen Weg, ihn aufzuhalten: Lillith muss ihre Kräfte zurückerlangen und zu dem werden, was sie am meisten fürchtet. Doch wer ist wirklich Freund und wer ist Feind? »Wohin gehst du?«, rufe ich und will ihn am liebsten aufhalten. »Jagen«, antwortet er kurz angebunden, dann verschwindet er und lässt mich zurück.

Er gibt mich frei. Meine Zeit ist noch nicht gekommen. Aber unsere scheint vorbei.


Herzlichen Dank
_________________

... an die Autorin, den Verlag und Lovelybooks für den Gewinn des dritten Bandes.

Kennt ihr die Reihe schon
und wenn ja, wie findet ihr sie?
Auf eure Meinungen bin ich schon sehr gespannt :)
Habt ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Guten Abend Kerstin,

    noch ein Kommentar von mir bei euch heute :D
    Mir hat deine Rezension sehr gut gefallen und ich finde es toll, dass du auch direkt die komplette Reihe rezensiert hast anstatt jeden Band einzeln. Mir hat die Reihe als Reihe wirklich gut gefallen. Ich bin so froh, dass ich nach dem ersten Band nicht aufgehört habe :D

    Ich wollte bescheid geben, dass ich deine Rezension bei mir unter "andere Eindrücke" verlinkt habe - hauptsächlich, damit du dein Veto abgeben kannst, falls du gegen die Verlinkung bist :)

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      danke für den lieben Kommentar :) Wenn ich alle Bände einer Reihe hintereinander lese, versuche ich meistens, die Bücher als "Paket" zu rezensieren. Es bietet sich an und wenn jemand noch die einzelnen Rezensionen lesen möchte, habe ich sie ja auf goodreads verlinkt.
      Und danke auch für die Verlinkung, natürlich ist das kein Problem!

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen