Dienstag, 11. Juli 2017

Rezension | "Closer: Mason & Jackson" von Ina Taus

Forever | eBook | 300 Seiten | 03. Juli 2017 | B072VKGL99

"Okay. Ich bin verloren. Gerade, als er mir sein Lächeln geschenkt hat, ist die Welt für eine Sekunde stehen geblieben.'" // bei 36%

Es ist egal, wen du liebst. Solange du es von ganzem Herzen tust.
Der 18-jährige Mason hat alles, was er will: eine tolle Freundin, einen besten Kumpel, einen Freundeskreis, mit dem man richtig gut feiern kann, und nächstes Jahr geht es endlich aufs College. Vor ihm liegt ein Sommer voller Partys am Strand und faulen Nachmittagen am Pool. Doch alles gerät ins Wanken, als Jackson in die Kleinstadt Naples in Florida zieht. Der Neue ist so geheimnisvoll wie anziehend und plötzlich weiß Mason nicht mehr, was er denken geschweige denn fühlen soll. Er liebt doch Emily! Oder? Warum fühlt er sich zu Jackson, einem Kerl, so wahnsinnig hingezogen? Mason stürzt in ein Gefühlschaos, aus dem ihm anscheinend nur eine Person retten kann: Jackson.


Ina Taus wurde 1986 geboren und lebt mit ihrer Familie in Österreich. Beruflich jongliert sie mit Zahlen, weshalb das Eintauchen in andere Welten ein guter Ausgleich dazu ist. Den Weg ins Wunderland hat sie noch nicht gefunden, wird aber nie damit aufhören weiße Kaninchen zu verfolgen, um irgendwann doch noch dort zu landen. Durch das Lesen wurde sie früh zu einer großen Geschichtenerzählerin, deshalb war für sie klar, dass sie ihr Leben mit dem Schreiben eigener Bücher bunter gestalten will.


In "Closer" erzählt Ina Taus die Geschichte von zwei jungen Männern, die einander begegnen und sich sofort zueinander hingezogen fühlen. Die Chemie zwischen ihnen stimmt, sie haben Spaß miteinander, haben eine besondere Verbindung und können sich gut unterhalten. Das Problem: Mason ist bereits mit jemandem zusammen. Und er hat noch nie romantische oder sexuelle Gefühle für einen Mann empfunden, sodass er unsicher ist und nicht weiß, wie er mit der Situation umgehen soll.

Die Lage ist zu Beginn wirklich verzwickt. Mir haben alle Beteiligten leid getan - Mason, der verwirrt war und nicht wusste, was er tun soll, Jackson, der mit Mason zusammen sein wollte aber nicht konnte und Emily, die mit einem Mann zusammen war, der erkennen musste, dass die Beziehung mit ihr vielleicht nicht das war, was er wirklich wollte. Der Protagonist hat versucht, niemandem weh zu tun, aber natürlich war das unvermeidlich und ein paar Dinge, die er getan hat, waren unglücklich. Trotzdem war er mir sympathisch; ich konnte gut verstehen, wie schwer das alles für ihn ist und das er überfordert war, sodass ich mit ihm mitgefiebert und gehofft habe, dass es für <i>jeden</i> Charakter gut ausgehen wird.

Die Entwicklung der Beziehung der beiden ist gut dargestellt und obwohl es sehr schnell hat, war es meiner Meinung nach doch realistisch geschildert. Es hat eben einfach gefunkt und man spürt, dass sie einander glücklich machen. Ich fand es ungünstig, dass sie sich noch näher gekommen sind, während Mason in einer Beziehung war, aber das Verhalten wurde auch als falsch adressiert, also konnte ich darüber hinwegsehen. Ich mochte die beiden zusammen und obwohl das Verhältnis der beiden meist harmonisch war, was mir gefallen hat, gab es mehr als genug Konflikte, um die Spannung hoch zu halten. Das Coming Out ist in der heutigen Zeit leider immer noch oft eine große Sache und die Autorin hat gut dargestellt, wie Mason sich mit seiner sexuellen Orientierung befasst und sich gegen die Probleme gestellt hat.

Der Epilog an sich war sehr schön, allerdings fand ich schade, dass ein paar Probleme der Nebencharaktere und ihre eigenen Beziehungsdramen am Ende nicht mehr thematisiert wurden - ich frage mich, ob weitere Bände geplant sind, die sich damit befassen, oder ob der Leser die Lücken selbst füllen soll. Falls es noch mehr Bücher über die Charaktere geben wird, würde ich sie auf jeden Fall gerne lesen; obwohl ich ein paar Schwierigkeiten mit den Anfängen der Beziehung von Mason und Jackson hatte (eben wegen Emily), hat mir das Buch gut gefallen. Es ist eine angenehme Lektüre, die gut mit dem Thema Coming Out umgeht und dabei eine schöne Liebesgeschichte erzählt.


Verlagsseite
Leseprobe
Homepage der Autorin
Verlagsseite der Autorin

Herzlichen Dank
_________________

... an den Verlag, der mir das Buch über Netgalley zur Verfügung gestellt hat.
Habt ihr das Buch schon gelesen?
Wenn ja, wie hat es euch gefallen? :)
Noch einen schönen Tag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen